Die Traumapädagogische Interaktionsanalyse als möglicher methodischer Zugang zur Selbstreflexion

[featured_image]
Download
Download is available until [expire_date]
  • Version
  • Download 67
  • Dateigrösse 1.50 MB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 25. Juni 2023
  • Zuletzt aktualisiert 25. Juni 2023

Die Traumapädagogische Interaktionsanalyse als möglicher methodischer Zugang zur Selbstreflexion

Autor:innen

Ramona Thümmler

DOI

https://doi.org/10.35468/5819-14

abstract

Schwierige oder irritierende Situationen in pädagogischen Kontexten stellen hohe Anforderungen an pädagogisches Wissen und handlungspraktisches Können der Lehrkräfte. Im vorliegenden Text wird auf die Bedeutung der Reflexion im Rahmen der Lehrerbildung fokussiert. Die Methode der traumapädagogischen Interaktionsanalyse wird als Mittel der Handlungs- bzw. Fallreflexion vorgestellt und diskutiert. Ergebnisse aus einem interdisziplinären Studienprojekt zur sprachlichen Förderung und pädagogischen Begleitung geflüchteter Kinder und Jugendlicher, in dem die traumapädagogische Interaktionsanalyse zur Anwendung kam, werden dargestellt.

keywords | Schlagworte

Interaktionsanalyse, Reflexion, Flucht, Selbstreflexion, Professionalisierung