„Der Ernst des Lebens …Frühpädagogik und Frühförderstellen im Spannungsfeld (miss-)gelingender Transitionen“

[featured_image]
Download
Download is available until [expire_date]
  • Version
  • Download 74
  • Dateigrösse 1.71 MB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 22. Juni 2023
  • Zuletzt aktualisiert 22. Juni 2023

„Der Ernst des Lebens …Frühpädagogik und Frühförderstellen im Spannungsfeld (miss-)gelingender Transitionen“

Autor:innen

Stephanie Blatz, Dorothea Ehr und Roland Stein

DOI

https://doi.org/10.35468/6021-08

abstract

Der Übergang eines Kindes von der Kindertageseinrichtung1 in die Schule stellt in der Reihe der Transitionen eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten dar, denn das System der Kindertageseinrichtung ist mit dem der Schule nur bedingt kompatibel (Henkel, 2017, S. 68). Aktuell ist von einer verhältnismäßig großen Anzahl von Kindern auszugehen, die zwar Auffälligkeiten aufweisen, jedoch ohne Anspruch auf Hilfen im Rahmen der Eingliederungshilfe bleiben. Im Zusammenhang mit einem Modellprojekt zur Übergangsbegleitung in Bayern werden Desiderate und Hürden identifiziert, insbesondere für den Kontext der Pädagogik bei Verhaltensstörungen.

keywords | Schlagworte

Übergang, Frühförderung, Schule, Modellprojekt, Pädagogik bei Verhaltensstörungen