Neue Autorität als Verbindende Pädagogik oder: Wann schlägt das Pendel um? Neue Autorität zwischen ‚Kuschelpädagogik‘ und ‚Sekte‘. Ein Interview.

[featured_image]
Download
Download is available until [expire_date]
  • Version
  • Download 118
  • Dateigrösse 755.95 KB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 24. Mai 2024
  • Zuletzt aktualisiert 24. Mai 2024

Neue Autorität als Verbindende Pädagogik oder: Wann schlägt das Pendel um? Neue Autorität zwischen ‚Kuschelpädagogik‘ und ‚Sekte‘. Ein Interview.

Autor:innen

Martin Jany, Robert Vrban und Pierre-Carl Link

DOI

10.35468/6103-12

Abstract

Das Pendel zum Konzept der Neuen Autorität (NA) bewegt sich nach unseren Erfahrungen seit Jahren im praktischen und theoretischen Diskurs zwischen den Polen einer eher sehr kri- tischen und einer eher sehr offenen, zugewandten Haltung. In unserem Interview thematisie- ren wir diese gegenüber Neuer Autorität enthusiastischen und kritischen Bezüge. Die Spann- breite der Perspektiven und Akteur:innen sind somit sehr breit und diese werden im Artikel von Behringer (2023) fundiert und pointiert diskutiert. Darauf soll in dem nachfolgenden Interview aus einem täglich praktizierenden und darauf anknüpfenden wissenschaftlichen Blickwinkel praxeologisch geschaut werden als Grundlage für einen weiteren Diskurs. Ziel des Beitrags ist es, durch ein Interview mit einer Schulleitung, die nach der Neuen Autorität arbeitet, diesen Diskurs zu erweitern.

Keywords

Neue Autorität, Theorie-Praxis-Relationierung