Praxis-Forschungs-Netzwerke am Beispiel des Projekts „Geschwisterklassen“

[featured_image]
Download
Download is available until [expire_date]
  • Version
  • Download 51
  • Dateigrösse 2.53 MB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 25. Juni 2023
  • Zuletzt aktualisiert 25. Juni 2023

Praxis-Forschungs-Netzwerke am Beispiel des Projekts „Geschwisterklassen“

Autor:innen

Désirée Laubenstein und David Scheer

DOI

https://doi.org/10.35468/5903-11

abstract

In der Diskussion um wirksame Unterstützungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung sieht sich der wissenschaftliche Diskurs oftmals dem Vorwurf der Praxisferne ausgesetzt. Dies führt zuweilen dazu, dass sich in einzelnen Schulen Konzepte durchsetzen, die sowohl theoretisch und empirisch wenig fundiert als auch ethisch hoch fragwürdig sind. Auf der anderen Seite muss festgestellt werden, dass durch eine fehlende Netzwerkbildung zwischen Schulen und Hochschulen innovative und potenziell hilfreiche Konzepte aus der Praxis oftmals nicht ihren Weg in den wissenschaftlichen Diskurs finden. Der Beitrag soll am Beispiel des Projekts „Geschwisterklassen“ aufzeigen, wie gemeinsame Projekte von Schule und Hochschule kooperativ entwickelt werden können.

keywords | Schlagworte

Forschungs-Praxis-Netzwerk, Altersgemischte Klassen, Peer-Unterstützung, Evaluation